Im Moment habe ich ja das Vergnügen, jeden Tag im Krankenhaus sein zu dürfen – als Besucher.

und ich bin extrem erstaunt, wie wenig dort auf eine vernünftige Kommunikation geachtet wird.

Die Schwestern und auch die Ärzte stürmen größtenteils ins Zimmer, tun irgendetwas, sprechen nichts oder nur widerwillig, wenn man nachfragt.

Grundlegende Höflichkeitsfloskeln sind schon lange nicht mehr an der Tagesordnung… natürlich ist das ein harter Job und viele Patienten jammern und sind auch nicht nett. aber als allererstes sind mal die dort arbeitenden Menschen für die Stimmung verantwortlich. Sie sind die Gastgeber und geben den Ton vor. Ich bin fest davon überzeugt – mit einfachen, keine zusätzliche Zeit kostenden, Maßnahmen bzw. Kommunikationsmitteln, würde sich die Stimmung heben – nicht nur die der Patienten sondern auch die der Ärzte und Schwestern.

Ach wie gerne würde ich ein Marte Meo Training anbieten 😉